EN 1822 2009

Schwebstoff-HEPA-Filter

Die neue parallele Internationale ISO Norm 29463  löst die EN 1822 nicht ab 

Hauptunterschied im Vergleich zur EN 1822 1998-Norm liegt in der Klassifizierung der Filterklassen H10 bis H12, die nunmehr als E10 bis E12 definiert sind. Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Klassifizierung hocheffizienter Filter nach der EN 1822.

Filter-klasse
Integralwert
Abscheidegrad
%
Abscheidegrad
%
E10
85
15
E10
95
5
E10
99,5
0,5
E10
99,95
0,05
E10
99,995
0,005
E10
99,9995
0,0005
E10
99,99995
0,00005
E10
99,999995
0,00005
Filter-klasse
Lokalwert
Abscheidegrad
%
Abscheidegrad
%
E10
--
--
E10
--
--
E10
97,5
2,5
E10
99,75
0,256
E10
99,975
0,025
E10
99,9975
0,0025
E10
99,99975
0,00025
E10
99,9999
0,0001
Filterklasse
Integralwert
Lokalwert
Abscheidegrad
%
Durchlassgradgrad
%
Abscheidegrad
%
Durchlassgrad
%
E10
85
15
--
--
E11
95
5
--
--
E12
99,5
0,5
97,5
2,5
H13
99,95
0,05
99,75
0,256
H14
99,995
0,005
99,975
0,025
U15
99,9995
0,0005
99,9975
0,0025
U16
99,99995
0,00005
99,99975
0,00025
U17
99,999995
0,000005
99,9999
0,0001
Beschreibung der Filterklassen:
  • EPA 10 bis EPA 12: Efficiency Particulate Air (Filter)
  • HEPA 13 bis HEPA 14: High Efficiency Particulate Air (Filter)
  • ULPA 15 bis ULPA 17: Ultra Low Penetration Air (Filter)
HEPA-Filter nach der EN1822

RECY TECH Schwebstoff HEPA Filter entsprechen jeweils den aktuellen Normen.

Filterklasse
Integralwert
Lokalwert
Abscheidegrad
%
Abscheidegrad
%
Abscheidegrad
%
Abscheidegrad
%
85
15
--
--
95
5
--
--
99,5
0,5
97,5
2,5
99,95
0,05
99,75
0,256
99,995
0,005
99,975
0,025
99,9995
0,0005
99,9975
0,0025
99,99995
0,00005
99,99975
0,00025
99,999995
0,000005
99,9999
0,0001
Prüfung

Die Prüfung nach EN 1822 wird im Normalfall mittels einer Sprühsonde durchgeführt, die entlang der gesamten Oberfläche des Filters geführt wird, um so den Abscheidegrad an verschiedenen Stellen zu messen. Mit Hilfe dieser Messergebnisse wird dann der Gesamtabscheidegrad des Filters ermittelt. Ebenso kann der Durchlassgrad an einer bestimmten Stelle des Filters festgestellt werden. Man nennt den Gesamtwirkungsgrad auch Integralwert, der Durchlassgrad wird auch als lokaler Wert bezeichnet.

An neuen Filtern müssen Prüfungen unter Berücksichtigung eines festgelegten Nennvolumenstroms durchgeführt werden. Filter, ab der Filterklasse U15 oder höher sollten mit einer speziellen Partikelsonde gescannt werden. Filter der Klassen E12 bis H14 können verschiedenen weiteren Prüfungen, wie zum Beispiel Ölfadentest, Scantest usw., unterzogen werden.

Entscheidend für das positive Ergebnis bei der Prüfung ist die Endabnahme mit einem Partikelzähler nachdem die Filter eingebaut sind.

RECY TECH FILTER führt Einzel-Scantests mit Einzel-Zertifikat speziell nach Ihren Ansprüchen und Wünschen durch.

Arbeitsschutz

Prüfzeugnisse des IFA Institut für Arbeitsschutz im HVBG Hauptverband der Berufsgenossenschaften vorhanden.